Die wichtigsten Informationen haben wir dir hier zusammengestellt.

 

Die wichtigsten Informationen haben wir dir hier zusammengestellt.

 

Klasse L

  Klasse L

Mit dem L-Führerschein kannst du diese Fahrzeuge fahren:

  • Zugmaschinen für land- und forstwirtschaftliche Zwecke mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit (bbH) von max. 40 km/h.
    - Mit Anhänger darf max. 25 km/h gefahren werden.
  • selbstfahrende Arbeitsmaschinen,
  • selbstfahrende Futtermischwagen,
  • oder Stapler und andere Flurförderfahrzeuge
    mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h auch mit Anhänger.

Voraussetzungen:

Vorbesitz einer Fahrerlaubnis: Nicht erforderlich
Mindestalter: 16 Jahre

Wissenswertes:

Keine Klassen eingeschlossen.

Theoretische Ausbildung

Ein Unterricht umfasst jeweils 90 Minuten.

Bei Ersterteilung
Unterricht aller Klassen Klassenspezifischer Unterricht
12 6
Bei Erweiterung
Unterricht aller Klassen Klassenspezifischer Unterricht
6 6

Ablegung der theoretischen Prüfung

  • frühestens drei Monate vor Erreichen des Mindestalters möglich
  • Prüfung wird nach dem Multiple-Choice-Verfahren am Computer abgelegt
  • Fragen setzen sich bei der Ersterteilung aus insgesamt 30 Fragen und bei der Erweiterung aus insgesamt 20 Fragen zusammen
  • Bei Ersterteilern sind maximal 10 Fehlerpunkte möglich. Werden zwei Vorfahrtsfragen (je 5 Punkte) falsch beantwortet, ist die Prüfung auch nicht bestanden
  • Bei Erweiterern sind maximal sechs Fehlerpunkte möglich

Praktische Ausbildung

Keine praktische Ausbildung vorgeschrieben.

Ablegung der praktischen Prüfung

Keine praktische Prüfung erforderlich.

Klasse T

 Klasse T

Mit dem T-Führerschein kannst du diese Fahrzeuge fahren:

  • Zugmaschinen mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 60 km/h
  • Selbstfahrende Arbeitsmaschinen
  • oder selbstfahrende Futtermischwagen mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 40 km/h.
    - Alle Fahrzeugarten müssen für die Verwendung für land- und forstwirtschaftliche Zwecke bestimmt sein oder eingesetzt werden.
    - Hinter allen Fahrzeugen dürfen Anhänger mitgeführt werden.

Voraussetzungen:

Vorbesitz einer Fahrerlaubnis: Nicht erforderlich
Mindestalter: 16 Jahre bis 40 km/h, 18 Jahre bis 60 km/h
Einschluss der Klassen: AM und L

Wissenswertes:

Die Klassen AM ud L sind eingeschlossen.

Theoretische Ausbildung

Ein Unterricht umfasst jeweils 90 Minuten.

Bei Ersterteilung
Unterricht aller Klassen Klassenspezifischer Unterricht
12 4
Bei Erweiterung
Unterricht aller Klassen Klassenspezifischer Unterricht
6 4

Ablegung der theoretischen Prüfung

  • frühestens drei Monate vor Erreichen des Mindestalters möglich
  • Prüfung wird nach dem Multiple-Choice-Verfahren am Computer abgelegt
  • Fragen setzen sich bei der Ersterteilung aus insgesamt 30 Fragen und bei der Erweiterung aus insgesamt 20 Fragen zusammen
  • Bei Ersterteilern sind maximal 10 Fehlerpunkte möglich. Werden zwei Vorfahrtsfragen (je 5 Punkte) falsch beantwortet, ist die Prüfung auch nicht bestanden
  • Bei Erweiterern sind maximal sechs Fehlerpunkte möglich

Praktische Ausbildung

Bei der praktischen Ausbildung durchläuft man die Grundausbildung in Form von Übungsstunden. Wie viele Übungsstunden es tatsächlich werden, kann man erst während der Ausbildung sagen, da jeder Schüler anders ist und eine individuelle Ausbildung benötigt. Keine Sonderfahrten vorgeschrieben. Nur praktische Übungsstunden notwendig.

Ablegung der praktischen Prüfung

  • frühestens einen Monat vor Erreichen des Mindestalters möglich
  • Voraussetzung ist die bestandene theoretische Prüfung
  • Die Prüfungsdauer beträgt 60 Minuten